Gründe, um sich nicht anzumelden

Author=user:David Shay
Author=user:David Shay

Die meisten Gründe, dass Sie zögern, sich anzumelden, könnten folgende sein:

 

- Sie sollen Geld ausgeben für ein Seminar  und Sie empfinden es es so, als würde Ihnen sogar etwas weggenommen!? Denn Sie denken ja, sie müssten das Rauchen "aufgeben"?

(Sie müssen nichts aufgeben! Sie lernen, es zu lassen! Und was bekommen Sie? Nicht direkt durch mich, aber Sie ermöglichen es sich mit meiner Hilfe selbst:  Den Gewinn von Gesundheit und  innerer, sowie auch finanziell größerer Freiheit!)

 

- Was ist, wenn es nicht funktioniert? Dann hätten Sie das Geld ja "zum Fenster rausgeworfen"? Und wieviele Zigaretten hätten Sie "schön" davon rauchen können!?

(Sie allein entscheiden, ob es funktioniert! Ich zeige Ihnen, wie! Wieviel tausend Euro haben sie denn übrigens schon "verpuffen" lassen? Und sagen Sie einmal ehrlich: War dieses Geld gut angelegt?)

 

- Sie denken daran, dass das Rauchen "aufgeben"in jedem Fall mit Stress verbunden sein muss.? Bei Stress sind Sie es jedoch gewohnt, zu rauchen! Also, wie soll das zusammen gehen?!

(Dass es nicht zu Stress kommen muss, lernen Sie im Seminar)

 

- Sie haben schon so oft aufgehört. Immer sind Sie wieder angefangen. Warum sollte es ausgerechnet jetzt klappen?

(Weil Sie jetzt genug Information und Kompetenz erworben haben werden, wenn Sie teilnehmen)

 

- Sie kennen mich und meine Seminare nicht. Wieso sollten Sie einem Fremden vertrauen?

(Kennen Sie jeden Ladenbesitzer, der Ihnen seine Zigaretten verkauft? Vertrauen Sie Ihrem gesunden Gefühl!)

 

- Sie empfinden es noch immer so, als "wollten" Sie rauchen. Und so lange tun Sie es auch?

(Jede Zigarette führt die Nikotinsucht fort. Und läßt Sie glauben, sie wollten rauchen! Erfahren Sie die Wahrheit im Seminar! Setzten Sie den Schlusspunkt! Jetzt!)

 

- Im Moment passt es grad nicht. Sie haben zu viel um die Ohren. Später vielleicht! Wann?

(Den "passenden Moment" gibt es so gut wie nie. Entscheiden Sie selbst, wann der passende Moment ist! Jetzt!)

 

- Wenn es nicht klappt, stehen Sie vor den Anderen "dumm" da?

(Warum sollte es nicht klappen? Sie sind nach dem Seminar optimal vorbereitet! Den Mutigen und Selbstbestimmten gehört die Welt! Dann auch Ihnen!)

 

- Wenn es aber klappt, stehen Sie vor den anderen Rauchern um Sie herum "dumm" da?

(Warum? Weil es ungewohnt ist? Weil sie die anderen Raucher wieder "rumkriegen" wollen? Bestimmt beneiden diese Sie nur insgeheim! Vor allem wissen Sie nach dem Seminar genau, wie Raucher ticken!)

 

- Was ist mit all den Belohnungen, Pausen, Erleichterungen, Ablenkungen, Hunger-Vermeidungen, Kontakt-schaffenden Momenten,  etc., die die Zigarette immer bot? Ist das Leben ohne das alles denn noch lebenswert?

(Erst ohne Zigaretten wird das Leben wieder lebenswert! Wenn Sie es selbst erleben, werden Sie es glauben! Lernen Sie schon während des Seminars neue Lösungen zu finden!)

 

- Sie können sich ein Leben ohne Zigaretten schon gar nicht mehr vorstellen?

(In wenigen Monaten könnte es genau umgekehrt sein!)

 

- Es gibt Krankenkassen, die bieten Kurse kostenlos an!  

(Nehmen Sie daran teil? Manchmal ist eine kleine Eigen-Investition wirksamer. Denn wenn Sie nichts bezahlen, ist die Versuchung, wieder anzufangen möglicherweise größer, da Sie dann womöglich nur "versuchen", aufzuhören! Denn wenns nicht klappt, haben Sie auch nichts verloren!? Doch "versuchen" ist nicht "entscheiden"! Also, seien Sie wachsam und überprüfen Sie sich selbst!)

 

- Manche Seminare sind kürzer, oder sogar nur an einem Tag!

( Wenn Sie schnell, billig und ganz leicht aus der Sucht kommen, kommen Sie auch schnell und leicht wieder hinein! Bereiten Sie sich also ruhig vernünftig vor, denn schließlich soll es von Dauer sein!? Es geht um Ihr ganzes, restliches Leben! Und das in einer neuen, erfrischenden Qualität von der so lange ersehnten Freiheit!?)

 

Also:

 

Beleuchten Sie Ihre Zweifel und Entscheidungen kritisch. Nichts anderes möchte ich mit diesen Zeilen erreichen. Schauen Sie genau hin! Sehen Sie den "Nikotin-Schmachter" ruhig als "Person": Der WILL gar nicht aus Ihrem Leben geworfen werden! Und tut ALLES dafür, dass das nicht geschieht! Er schleicht sich sogar in Ihr Denken und manipuliert es so, als wären es IHRE Gedanken...

 

Wieviel Manipulation lassen Sie freiwillig zu? Wer ist der Chef in Ihrem Haus (Körper)? Sie? Oder das Nikotin?

 

Übernehmen Sie wieder das Ruder auf Ihrem Schiff! Lassen Sie Segel setzen! Bestimmen Sie einen neuen Kurs! Zurück zu sich selbst!

 

Ahoi!

 

 

 

Source=own work |Date=2007-06-17 |Author=VollwertBIT |P
Source=own work |Date=2007-06-17 |Author=VollwertBIT |P

Glückwunsch an:

-----Tanja M.: 3 Jahre rauchfrei!----- --Eva K.: 4 Jahre rauchfrei!------ Jutta S.: 3 Jahre rauchfrei!------Dieter M.: 8 Monate rauchfrei!----- Olaf K: 4 Jahre rauchfrei!----- Julia A.: 2 Jahre rauchfrei! ------ Jörn B.: 2 Jahre rauchfrei!--- Beatrix K.:2 Jahre rauchfrei------ Robert M: 3 Jahre rauchfrei!-----

Stefan Jesse                   Heilpraktiker/Dozent

Raum für Entwicklung Gaußstraße17                       22765Hamburg

Info unter: 040-64851652

 

Die Hälfte aller Fehler entsteht dadurch, dass wir denken sollten, wo wir fühlen, und dass wir fühlen sollten, wo wir denken.

                 John Churton Collins

Frage dich in jeder schwierigen Situation:

 

"Was würde der stärkste, mutigste, liebevollste Teil meiner Persönlichkeit jetzt tun?"

 

Und dann tue es. Tue es richtig. Und zwar sofort.

Bloßes Wissen wird zu einer Sucht, einer anderen, subtileren Form der Zerstreuung.

 

Krishnamurti, Vollkommene Freiheit

Das Gegenteil von Liebe ist nicht Hass - sondern Angst.

Angst führt in Enge, Liebe führt in die Weite.

Wir haben die Wahl, welcher Energie wir folgen.


Stefan Jesse

Abhängigkeit ist, zu denken, man kann  aufhören, wenn man will - nur, man kann nicht mehr wollen!

 

 

Sucht ist immer auch entgleiste Sehnsucht!

 

 

Du hast immer 100 Prozent- in was willst du investieren?

70 Prozent in den Zweifel? So hast du nur 30 Prozent Erfolg!


Glaub an die Stärke deiner inneren Wahrheit!